Bild
FAMILIE FLÖZ Hokuspokus
,
Stadttheater Fürth

Familie Flöz | AUSVERKAUFT!

"Hokuspokus"

Mit Fabian Baumgarten, Anna Kistel, Sarai O’Gara, Benjamin Reber, Mats Süthoff und Michael Vogel

Hajo Schüler Regie & Masken / Mascha Schubert Kostüme
Felix Nolze Bühne / Cosimo Miorelli Zeichnungen
Vasko Damjanov, Sarai O’Gara &  Benjamin Reber Musik
Reinhard Hubert Licht & Video / Vasko Damjanov Sound Design

Sonntag, 14. April 2024

Stadttheater Fürth
Tickets ab 29,– €

Preise
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 3,95 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Familie Flöz Hokuspokus 2

Blitzschnelle Verwandlungen und die Flöz’sche Poesie entführen in eine ganz eigene Welt voll Tiefgründigkeit und abgründiger Komik. Mit ihrer neuen Produktion „Hokuspokus“ wagt sich das Flöz-Ensemble stilistisch nun an ein neues Abenteuer. Mit Hilfe raffinierter Kostüme sowie einem ausgetüftelten Sound- und Lichtdesign erwecken die Darsteller erneut eine komplette Erzählung zum Leben – doch dieses Mal verschwimmen die Grenzen.

In „Hokuspokus“ sind nicht nur die Maskenfiguren offen auf der Bühne zu sehen, sondern auch die sonst hinter den Masken versteckten Spielerinnen und Spieler. Wechselnd leihen sie den Figuren ihre Körper und nehmen deren  Schicksal in ihre Hand. Schöpfer und Schöpfung begegnen sich, bis die Geschichte sich selbst erzählt. „Hokuspokus“ handelt von dem Theater als Wunderkiste, die wir aufsuchen, um das Spiel von Lüge und Wahrheit zu feiern. „Eine Hymne an den Transformismus, ein Fest der Musik, der Farben und der Kostüme“, schrieb der italienische Kritiker Francesco Chiaro.

Der Einstieg in diese magische „metatheatralische Täuschung“ ist die Schöpfungsgeschichte: Das Publikum erlebt, wie die Maskenwesen im Paradies zum Leben erweckt werden, sich in ihrer Welt zurechtfinden und darin verloren gehen, ein Eigenleben entwickeln und irgendwann auch ihren Schöpfern gegenübertreten. Eine Lebensreise mit allen Turbulenzen, Schicksalsschlägen und schönen Momenten auf der Achterbahn des Lebens – das schließlich zu Ende zu gehen scheint. Doch können Figuren auf den Brettern, die die Welt bedeuten, überhaupt sterben? Eine zutiefst menschliche, berührende Lebensgeschichte für Erwachsene. „Hinreißend! Stehende Ovationen für Familie Flöz und ihr grandioses neues Werk“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine Zeitung.

Stadttheater Fürth

Königstr. 116
90762 Fürth